Tour 1: Einfach und preiswert viel von der Stadt sehen

Machen Sie Ihre Stadtrundfahrt im Doppeldecker-Linienbus! Mit den Buslinien 100 und 200 fahren Sie von West nach Ost und wieder zurück und sehen dabei einen Großteil der Berliner Sehenswürdigkeiten.

Sie nehmen zum Beispiel für die Hinfahrt die Linie 100 zum Alexanderplatz. Abfahrt ist von der Haltestelle Bayreuther Straße, das ist gleich bei uns um die Ecke, 50 Meter vom Hotel entfernt.

Der 100er fährt über den Großen Stern mit der Siegessäule in der Mitte (von den Berlinern Gold-Else genannt) zum Schloss Bellevue, dem Amtssitz von Bundespräsident Joachim Gauck, dann an der Spree entlang am Haus der Kulturen der Welt und dem Reichstag vorbei. Weiter geht es Unter den Linden mit Blick aufs Brandenburger Tor, über die Friedrichstraße vorbei an der Humboldt-Universität, der Neuen Wache, dem Deutschen Historischen Museum, der
Museumsinsel und dem Dom und dann ist man auch schon fast am Alexanderplatz mit den neu renovierten Fernsehturm.
  • Besonders schöne Haltepunkte auf dieser Strecke sind:
    das Brandenburger Tor mit einem Bummel über den Pariser
    Platz und vielleicht einer Tasse Kaffee im Hotel Adlon;
  • die Friedrichstraße mit ihren zahlreichen Geschäften (wie
    den Galeries Lafayette), Cafés und Restaurants;
  • der Gendarmenmarkt unweit der Friedrichstraße, für viele der
    schönste Platz Berlins mit dem Deutschen und dem Französischen Dom;
  • die Museumsinsel, Weltkulturerbe auf einer Insel in der
    Spree und unvergleichlich mit ihrem Angebot an Architektur und Kunstschätzen:
    das Neue Museum, das Alte Museum, die Alte Nationalgalerie, das Pergamonmuseum,
    das Bode-Museum;
  • die Hackeschen Höfe, unweit der Museumsinsel, Deutschlands
    größtes geschlossenes Hofareal und ein beliebter Treffpunkt zum Flanieren und
    Shoppen;
Für die Rückfahrt nehmen Sie dann am besten den Bus 200, der eine andere Route als der 100er fährt, so können Sie auch noch den Potsdamer Platz, die Philharmonie und das Diplomatenviertel im Vorbeifahren besichtigen.

Wenn Sie nach dieser Stadtrundfahrt hungrig sind, empfehlen wir Ihnen gern ein Restaurant in der Nähe des Hotels.
 


  Seite drucken   Seite als PDF   Seite empfehlen